free simple web templates

Movement to Sound, Sound to Movement

Ein Projekt für Klaviersolo, Elektronik und Video

Seit 2007 gestaltet Rei Nakamura immer wieder neue Programme mit unterschiedlichen Komponisten/innen, die neue Stücke spezifisch für sie und das Projekt schreiben. Die Komposition ist zwar an die Ausgangsbesetzung Klavier, Elektronik und Video gebunden, der(die) Komponist-In hat jedoch die Freiheit unterschiedlicher Kombinationen, wie z.B. Klavier mit Videozuspiel, Klavier mit Live-Elektronik, oder Klavier mit Live-Elektronik und Live-Video. Bisher wurden 30 Werke uraufgeführt, im Repertoire sind 40 Stücke. 

Nakamura selbst fasziniert an diesem Projekt die Beschäftigung mit dem Verhältnis von Werk, Interpret und Bühne zueinander, die Entwicklung einer Sensibilität für den visuellen Aspekt einer Performance, die Auseinandersetzung mit dem Phänomen der gleichzeitigen Abhängigkeit und Unabhängigkeit von Bewegung und Klang voneinander. Mit diesem Projekt verfolgt sie eine neue Art von Performance, in welcher eine bestimmte Interrelation zwischen dem auditiven und dem visuellen Aspekt untersucht wird. 

In diesem Projekt soll die Zusammenarbeit zwischen jungen Komponisten/Komponistinnen und Künstlern anderer Kunstrichtungen stark gefördert werden. Bisher gab es drei Werke, die durch die gemeinsame Arbeit zwischen Videokünstlern, Illustratoren und Komponisten entstanden. Junge Komponisten aus aller Welt, mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, wurden gebeten, ein Stück für dieses Projekt zu komponieren, so dass dadurch ein vielfaltiges Programm entstehen und dem Publikum angeboten werden kann. Rei Nakamura versucht, auf diesem Weg einen kulturellen Austausch zu schaffen, indem sie die deutschen Werke im Ausland verbreitet und Werke von jungen ausländischen Komponisten in Deutschland spielt, die am Anfang einer internationalen Karriere stehen.

Publikation

Movement to Sound, Sound to Movement - Interpreting Multimedia Piano Compositions 

https://www.wolke-verlag.de/musikbuecher/rei-nakamura-movement-to-sound/


"My Cyber Chamber Music Partner. A Project for Piano, Electronics and Video" (2011)

in "The Canadian Electroacoustic Community"

Zum Artikel


Mobirise


Andreas Eduardo Frank - Sensitive Punch (2021) für Klavier, Video und Live-Elektronik

DIALOG, Gare du Nord, Basel

Komponisten
(*Diese Komponisten haben ein neues Werk für das Projekt geschrieben)

Peter Ablinger*

Mark Barden*

Michael Beil

Alberto Bernal* 

Annesley Black* 

John Cage

Christian W. Christensen*

Michael Edwards*

Luc Ferrari

Orm Finnendahl

Roman Haubenstock-Ramati

Raquel Tomaz Garcia*

Robin Hoffmann

Martin Iddon*

Takaaki Itou*

Sven-Ingo Koch

Johannes Kreidler

Ida Lunden*

Marco Momi*

Christoph Ogiermann*

Federico Reuben*

Hannes Seidl

Gerhard Stäbler*

Jose Rafael Subia*

Anthony Tan

Takashi Tokunaga*

Jeffrey Trevino*

Toshiya Watanabe*

Yukiko Watanabe*

Gerhard Winkler*

Alistair Zaldua*

Klaus Lang

Marcus Fjellström

Fernando Manassero

Farhad Ilaghi Hosseini

Feliz Anne Reyes Macahis

Konzerte in...

Sound of Stockholm (Sweden)

Bernaola Festival (Spainien)

Klang Festival (Dänemark)

Piano+ Festival ZKM (Karlsruhe)

FGNM (Frankfurt)

International contemporary music festival (Leeds, England)

ConDiT (Buenos Aires, Argentinien)

Musicians of the World (Tokyo, Japan)

Warsaw Autumn (Poland) 

© Copyright 2021 Rei Nakamura - Impressum