Rei Nakamura & Peter Vogel

Seit 2003 macht Rei Nakamura, zusammen mit dem bildenden Künstler Peter Vogel (bekannt für seine interaktiven Klangskulpturen), Improvisationskonzerte. Peter Vogel bearbeitet dabei live mit Computer Sequenzen ihres Spiels und fügt sie transformiert und verzögert in Form eines Duetts hinzu. Das Piano ist präpariert und liefert so eine große Vielfalt an Klängen. Mit der Live-Elektronik werden diese Klänge weiterverarbeitet, so dass ein großer Reichtum an Klangfarben, Rhytmen und Tonstrukturen entsteht.

“Eine originelle Erforschung poetischer Möglichkeiten der Klaviersprache, voller Leidenschaftlichkeit, voller Zartheit und Energie. Nichts ist vorgegeben, nichts komponiert, nichts vorhersehbar. Alles entsteht aus dem Augenblick heraus, intuitiv, feinhörig, surreale Traumsequenzen, rätselhaft und stark.”
(Augsburger Allgemeine 2007)